Öpis mit Medie

5 Challenges, 5 Berufe – und Tschüss

Für ihre letzte Woche bei uns im Insider-Büro haben wir für unsere Praktikantin Aline fünf Challenges organisiert. Oder man könnte auch «Blind Dates» sagen. Denn alles, was sie von uns erhalten hat, waren je ein Name und eine Büronummer. Anhand dieser Angaben musste Aline an jedem Tag von einer anderen Person herausfinden, was diese bei SRF beruflich macht.

So, das war sie also – Alines letzte Woche bei SRG Insider. Sie hat bei ihren Challenges so einige Menschen mit spannenden Berufen aus dem SRF-Universum kennengelernt. Welche Köpfe hinter den fünf «Blind Dates» stecken, zeigen wir dir hier.


Challenge 1

Michael arbeitet an seinem Arbeitsplatz im SRF-Newsroom

Michael macht «Öpis mit Design». Er arbeitet als News Designer im Team von SRF News. Dabei erfindet er aber nicht etwa kreative Schlagzeilen, sondern macht Grafiken, Infografiken, Icons und Animationen für Newsinhalte. Design kann bekanntlich Geschmackssache sein – jedoch gibt es gewisse gestalterische Grundregeln, an welche sich Michael zu halten hat. Aline hat sich darüber schlau gemacht und erfahren, welche das sind.

Das macht ein News Designer


Challenge 2

Marco sitzt vor einem Dutzend Bildschirmen im Sendezentrum von SRF

Marco macht «Öpis mit Fernsehluege». Er arbeitet als Sendemultitechniker im Sendezentrum von SRF. Intern wird dieses Kabäuschen, in welchem Marco die Sendungen kontrolliert, übrigens auch «Cockpit» genannt. Es hat nämlich ungefähr so viele Knöpfe wie in einem Flugzeug und man hat hier eine tolle Übersicht über alles hat, was gerade so auf den SRF-Sendern läuft. Wie das so ist, wenn man professionell TV guckt, hat Aline für dich nachgeforscht.

Das macht ein Sendemultitechniker


Challenge 3

Diarra arbeitet in ihrem Büro am Computer

Diarra macht «Öpis mit Recht». Sie arbeitet als Juristin in der Rechtsabteilung von SRF. Es geht da aber nicht nur darum, den Journalistinnen und Journalisten irgendwelche Klagen vom Hals zu halten, sondern den Redaktionen von SRF vor allem beratend zur Seite zu stehen. Dabei kriegt Diarra auch manche Insights zu Investigativrecherchen, von denen nicht einmal die übrige SRF-Belegschaft etwas weiss. Auch Aline war gwundrig, wie das Ganze so abläuft.

Das macht eine Juristin


Challenge 4

Sascha sitzt im Tonstudio am Bildschirm und bewegt mit der Maus die Audiopegel

Sascha macht «Öpis mit Audio». Er arbeitet als Audiolayouter im Radiostudio. Bei der älteren Generation gibt er sich jeweils als Tönler oder Tontechniker aus. Bei Aline hingegen hat er sich als Sounddesigner vorgestellt. Er kreiert also Sound – aber nicht etwa die Musik, die im Radio läuft, sondern andere Töne. Welche das sind, wollte auch Aline von Sascha wissen und hat nachgefragt.

Das macht ein Audiolayouter


Challenge 5

Tinet steht in seinem Studio vor einer LED-Lechte. Im Hintergrund liegen einige Technik-Gadgets.

Tinet macht «Öpis mit Gadgets». Er arbeitet im Team Smart Productions, also der technischen Innovationsabteilung von SRF. Man könnte auch sagen in der Daniel-Düsentrieb-Abteilung. Denn hier werden nicht nur Gadgets gescoutet und getestet, sondern auch Dinge nach Bedarf zusammengeschraubt. Woran Tinet im Moment herumtüftelt, hat Aline für dich zusammengefasst.

Das macht ein Innovationsexperte


Noch mehr Eindrücke von diesen «Blind Dates» findest du auf Instagram in unseren Story-Highlights. Aline hat natürlich nicht nur in ihrer letzten Woche ganz viele Menschen kennen gelernt, die «Öpis mit Medie» machen, sondern auch schon in den voherigen sechs Monaten. Schau hier, wo sie überall unterwegs war.


Text: SRG Insider
Bild: SRG Insider

Bild Autor*in AutorIn Aline Sloksnath
Aline (25) hat gerade eben ihr Studium in Multimedia Production an der HTW Chur abgeschlossen und absolviert derzeit ein Praktikum bei SRG Insider. Was sie am allerliebsten macht: Geschichten erzählen, in Secondhandläden stöbern und Alltagsabenteuer erleben.
weitere Artikel von
Aline Sloksnath
Tags: behindthescenes kurzerklaert medienberuf praktikantenleben

Kommentare

Lade Kommentare...
Noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar hinzufügen

Leider konnte dein Kommentar nicht verarbeitet werden. Bitte versuche es später nochmals.

Danke für deinen Kommentar. Dein Kommentar wird moderiert und erscheint hier, sobald er freigeben wird.
Bei Freischaltung erhälst du ein Email auf {author_email}.