Meinungen

Ganz schön anders: Der Korri-Alltag in Afrika

Seit mehreren Jahren berichtet Anna Lemmenmeier bei Radio SRF und online als Auslandkorrespondentin über die afrikanischen Länder. Und hat dabei schon so manches erlebt. Beim virtuellen Event «Herangezoomt – Around The World» der SRG Zürich Schaffhausen plauderte sie deshalb aus dem Nähkästchen. «Junior Korrespondenten-Korrespondentin» Eva war aus Kanada mit dabei und hat mal wieder so einiges über den Korri-Alltag gelernt.

Reisen war schon immer meine grosse Leidenschaft. Am liebsten ganz weit weg und kulturell so verschiedene Gefilde wie nur möglich. Nach meinen grösseren Streifzügen durch die Welt, war ich allerdings immer wieder froh, in die bünzlige Schweiz zurückzukehren. Meine gewohnten Strukturen wieder zu haben. Und auch als ich letztes Jahr nach Kanada aufgebrochen bin, war ich etwas erleichtert: dass der Kulturschock nicht ganz so gross war. Ich hatte mich dadurch ganz schnell an das kanadische Leben gewöhnt.

Liebe auf den ersten Blick

Afrika-Korrespondentin Anna Lemmenmeier erging es da wohl etwas anders. Nach ihrer Matura besuchte sie zum ersten Mal Burkina Faso. Es folgte ein Studienjahr in Ghana. Von da an zog es sie immer wieder in afrikanische Länder zurück – obwohl das Leben dort etwas anstrengender ist als in der behüteten Schweiz. Inzwischen lebt sie in Nairobi und berichtet als Auslandkorrespondentin über alles, was in den afrikanischen Ländern gerade so abgeht. Und das ist so einiges, wie ich bei der Veranstaltung «Herangezoomt – Around The World» hören durfte. Anna erzählte uns beim virtuellen Talk nämlich ein bizzli mehr über ihren Arbeitsalltag.

Viele Länder, eine Aufgabe

Stilistisch unterscheidet sich die Arbeit von Anna übrigens nicht von anderen Journalistinnen und Journalisten. Um als Auslandkorrespondentin zu arbeiten ist es also wichtig, das journalistische Handwerk zu beherrschen: Infos sammeln, diese schnell verarbeiten und dann für andere verständlich aufbereiten – das sind die absoluten Kernkompetenzen. Anders als in der Schweiz ist der afrikanische Kontinent allerdings riesig und Anna deckt gemeinsam mit ihrem Gspändli, Samuel Burri, gleich mehrere Länder für die Berichterstattung bei SRF ab.

Afrika-Korrespondentin Anna Lemmenmeier unterwegs in Nairobi

Medien sind meist politisch gesteuert, privat und regierungsnah. Soziale Medien erhalten so einen ganz anderen Stellenwert als in der Schweiz.

Anna Lemmenmeier, Afrika-Korrespondentin SRF

Eskalierende Demos, Neuwahlen, Hungersnot. Jede Woche präsentiert Anna zusammen mit Samuel Burri den Senderedaktionen in Bern und der Onlineredaktion in Zürich eine bunte Mischung an Themen, über die berichtet werden könnte. Die Redaktionen entscheiden dann jeweils, welches Thema spannend ist und worüber in welcher Sendung berichtet wird. Ganz wichtig ist hierbei das Telefon. Denn obwohl die Infrastruktur manch afrikanischer Länder einige Mängel aufweist, kann man darauf vertrauen, dass jeder und jede ein Handy besitzt. WhatsApp wird somit zum wichtigen Tool, nicht nur für Interviewpartner/innen – sondern auch, um untereinander zu kommunizieren und sich mit anderen Medienschaffenden auszutauschen.

Korruption und Zukunftswünsche

Nicht nur die politischen Medien sind in Afrika anders als in der Schweiz: Auf dem zweitgrössten Erdteil sind korrupte Regierungen keine Seltenheit. Annas Wunsch für afrikanische Länder ist deshalb ganz simpel: Gute Führungen. Die Elite in afrikanischen Ländern sei nämlich skrupellos, was sich auch in der Corona-Krise wieder gezeigt habe. Viele Gelder, die zur Linderung des Leids gebraucht werden, seien einfach spurlos verschwunden.

Wenn Afrika bessere Politiker/innen hätte, ginge es dem Kontinent besser.

Anna Lemmenmeier, Afrika-Korrespondentin SRF

Hoffnung sieht Anna übrigens in der Jugend. Der Graben zwischen den Generationen ist gross. Doch die meisten wachsen heute mit Smartphones auf: sie sind gut vernetzt, wissen, was auf der Welt läuft und kämpfen für die Entstehung und den Erhalt von Demokratien.

Afrika-Korrespondentin Anna Lemmenmeier bei einem Interview

Insights aus einer anderen Welt

Der Einblick in Annas Alltag war unglaublich spannend und ich durfte einmal mehr feststellen: Die haben schon wahnsinnig spannende Jobs, diese Korris! Aber sie leisten auch einen unglaublich wichtigen Beitrag dazu, dass wir die Welt besser verstehen.


Text: Eva Gaudenz
Titelbild: SRG Insider/Christina Brun
Bilder Anna Lemmenmeier: zVg

Bild Autor*in AutorIn Eva Gaudenz
Nach ihrem sechsmonatigen Praktikum bei SRG Insider hat es Eva in die Ferne gezogen. Sie lebt und arbeitet derzeit in Kanada. Für SRG Insider befasst sie sich als «Junior Korrespondenten-Korrespondentin» jeden Monat mit einem anderen Medienthema aus dem Ausland.
weitere Artikel von
Eva Gaudenz
Tags: Auslandkorrespondent öpismitmedie öpismitusland

Kommentare

Lade Kommentare...
Noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar hinzufügen

Leider konnte dein Kommentar nicht verarbeitet werden. Bitte versuche es später nochmals.

Danke für deinen Kommentar. Dein Kommentar wird moderiert und erscheint hier, sobald er freigeben wird.
Bei Freischaltung erhälst du ein Email auf {author_email}.