Programmtipps

«Fight 4 Flags»: Die nationale Game-Show

Vier Teams, vier Sprachen, vier Battles: In der epischen Game-Show «Fight 4 Flags» messen sich prominente Vertreter:innen aus allen sprachlichen Ecken in teils absurden und teils waghalsigen Disziplinen. Sie wollen nämlich untereinander ausmachen, welche Sprachregion die beste ist.

Der ganze Cast von «Fight 4 Flags» steht auf einer Wiese und lächelt in die Kamera

Was passiert, wenn Menschen aus der Deutschschweiz, dem Tessin, der Romandie und der rätoromanischen Schweiz aufeinandertreffen? Sie reden englisch. Und: Sie alle halten ihre eigene Sprachregion für die beste.

Das ist «Fight 4 Flags»

Bei «Fight 4 Flags» zieht in insgesamt fünf Folgen je eine Truppe pro Sprachregion mit mehr oder weniger bekannten Vetreter:innen aus allen Ecken der Schweiz in eine Art bissiges Klassenlager.

Unterwegs kreuzen sie die Klingen über sämtliche Sprachbarrieren hinweg und treten in Disziplinen an, die zwar nicht olympisch sind, dafür umso unterhaltsamer – zumindest für dich als Zuschauer:in. Vom menschlichen Curling über das langsamste E-Scooter-Rennen aller Zeiten bis hin zur kruden Mischung aus Bungee-Jumping, Darts und Paintball ist alles dabei.

Zu gewinnen gibt es: nichts. Ausser dem Recht, die eigene Überlegenheit den Verliererinnen und Verlierern unter die Nase zu reiben.

Die Teams

Akkordion-Box aufklappen Akkordion-Box zuklappen
Amila Redzic, Mira Weingart, Mateo Gudenrath und Ramin Yousofzai

Für die Deutschschweiz ins Rennen gehen: Sprücheklopfer Mateo Gudenrath, Content-Allrounderin Amila Redzic, Comedy-Wunderknabe Ramin Yousofzai und schliesslich Radio SRF Virus-Moderatorin Mira Weingart.


Michelangelo Cavadini, Giulia Negro, Elisabeth Giglio und Renato Torre

Die Gruppe aus dem Tessin setzt sich zusammen aus: Influencerin Elisabeth Giglio, Sänger Renato Torre, Social-Media-Sternchen Giulia Negro und Musiker Michelangelo Cavadini.


amie Kallon, Catherine Ambrey, Georges Fournier und Nida Ajmi

Das Team aus der Romandie besteht aus: Illustratorin Nida Ajmi, Tänzer und Comedian Jamie Kallon, Sport-Coach Catherine Ambrey und Content Creator Georges Fournier.


Joris Tomaschett, Eva Gaudenz, Valeria Cavelti und Elias Tsoutsaios

Die Rätoromanen werden vertreten von: Moderator und Musiker Elias Tsoutsaios, Podcasterin Eva Gaudenz, Gamer und Fussballer Joris Tomaschett und Langläuferin Valeria Cavelti.


Episode 1

Für die erste Folge werden die 16 Teilnehmenden an einem unbekannten Ort im Val Müstair ausgesetzt. Dort wartet auf sie wortwörtlich ein unschönes Erwachen. In aller Herrgottsfrühe kämpfen sich die vier Teams durch die Dunkelheit der Bündner Berge. Dort sollen sie – nur mit Karte, Kompass und Stirnlampe bewaffnet – einen Schatz finden, der sie durch die kommenden Episoden begleiten wird.


Ausstrahlung:

  • Mittwochs, ab 21. September 2022, wöchentlich auf YouTube von SRF Bounce;
  • Donnerstag, 22. September 2022, SRF zwei, 20.10 Uhr, alle fünf Folgen;
  • Ab 13. Oktober 2022 auf Play Suisse

Text: SRF/SRG Insider
Bild: SRF/Valentin Tripet

Tags: games spielshow srfbounce

Kommentare

Lade Kommentare...
Noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar hinzufügen

Leider konnte dein Kommentar nicht verarbeitet werden. Bitte versuche es später nochmals.

Danke für deinen Kommentar. Dein Kommentar wird moderiert und erscheint hier, sobald er freigeben wird.
Bei Freischaltung erhälst du ein Email auf {author_email}.