Programmtipps

«Input»: Wenn das Herz fremdgeht

Plötzlich ist es da: Das Herzklopfen, wenn du an eine bestimmte Person denkst. Du hast schlaflose Nächte und Schmetterlinge im Bauch. Der Fall ist klar: Du hast dich verknallt! Was aber, wenn du eigentlich in einer Beziehung bist und die Person, die diese Gefühle in dir auslöst, nicht dein Partner oder deine Partnerin ist? SRF «Input» ist dem «Fremdverlieben» auf den Grund gegangen.

Zwei Teenager umarmen sich.

Fremdverliebt ist, wer in einer Beziehung ist und sich zack! in jemand anders verknallt. Das Gefühlschaos ist vorprogramiert und die eigene Beziehung wird hinterfragt.

Fremdverlieben ist ein Tabuthema. Kaum jemand spricht darüber. SRF «Input» bricht das Tabu und diskutiert darüber, wie es sich anfühlt, fremdverliebt zu sein. Psychotherapeutin und Sexologin Dania Schiftan spricht dabei etwas an, was viele von uns verunsicher mag: Fremdverlieben kommt so gut wie in jeder Beziehung vor. Aber: Auch wenn sich das nach Drama anhört, muss es nicht gleich eines sein.

Kopf oder Herz?

Evi und Flurin haben genau das erlebt und sprechen in «Input» offen über ihre Geschichten. Sie erzählen von ihrer Achterbahn der Gefühle und beantworten intime Fragen. Soll man das Gefühlschaos in einer Beziehung ansprechen oder besser nicht? Soll man gehen oder bleiben?


Hör dir hier die komplette Sendung an:


Die Hintergrundsendung «Input» beleuchtet alles, was dich beschäftigt, bewegt oder berührt. Du kannst «Input» jeden Sonntag, von 20 bis 21 Uhr, live auf Radio SRF 3 oder online auf Play SRF hören.


Text: SRF/SRG Insider
Bild: SRF/Pascal Mora

Tags: input liebesleben

Kommentare

Lade Kommentare...
Noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar hinzufügen

Leider konnte dein Kommentar nicht verarbeitet werden. Bitte versuche es später nochmals.

Danke für deinen Kommentar. Dein Kommentar wird moderiert und erscheint hier, sobald er freigeben wird.
Bei Freischaltung erhälst du ein Email auf {author_email}.