Programmtipps

«Reporter»: Die Boxerin

Ring frei für Viviane Obenauf! Die gebürtige Brasilianerin will mit ihren schnellen Fäusten Schweizer Boxgeschichte schreiben. Das sagt sie voller Zuversicht ein paar Tage vor einem prestigeträchtigen Kampf in Paris. SRF-«Reporter» hat die Profiboxerin mit Schweizer Lizenz begleitet.

Die Boxerin Viviane Obenauf lässt die Fäuste fliegen

Let's get ready to rumble!

Im August 2018 hat die 31-jährige Viviane Obenauf den Boxkampf ihres Lebens: Sie gewinnt in der Kategorie Superfedergewicht gegen die Engländerin Natasha Jonas. Im November dann die zweite Überraschung: Viviane erhält ein einmaliges Kampfangebot. Sie soll in Paris gegen die Französin Maiva Hamadouche antreten und um einen der wichtigsten Titel in der Boxwelt kämpfen. Viviane nimmt die Einladung an und hat fest vor, den Titel in die Schweiz zu holen.

Der «Lucky Punch»

Viviane ist in Brasilien geboren und aufgewachsen. Auf einer Reise durch Europa lernte sie in der Schweiz ihren Ex-Mann kennen und blieb fortan in ihrer Wahlheimat, dem Berner Oberland. Nach der Geburt ihres Sohnes vor sieben Jahren begann sie mit dem Boxsport – um die 30 Kilo loszuwerden, die sie in der Schwangerschaft zugenommen hatte. Nach nur einem Jahr wurde sie Schweizermeisterin und vor vier Jahren wechselte sie vom Amateur- zum Profiboxen. Sie bestreitet rund vier Kämpfe pro Jahr, die ihr nun auch etwas Geld einbringen.

Der «Jab»

Neben dem Boxen hat Viviane drei Jobs, die ihr ein sicheres Einkommen bringen. Zudem engagiert sie sich sozial in ihrem Heimatland: In der Schweiz sammelt sie gebrauchte Kinderkleider und bringt sie einmal im Jahr bedürftigen Familien nach Brasilien.

Reporterin Ilona Stämpfi begleitet die temperamentvolle Profiboxerin nach Paris an den Boxkampf und in ihrem hektischen Alltag als Mutter, Kellnerin und Unternehmerin.


Schau dir jetzt die Reportage «Die Boxerin» an:


Text: SRF
Bild: SRF
Video: SRF

Tags: programmtipp reportage reporter

Kommentare

Lade Kommentare...
Noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar hinzufügen

Leider konnte dein Kommentar nicht verarbeitet werden. Bitte versuche es später nochmals.

Danke für deinen Kommentar. Dein Kommentar wird moderiert und erscheint hier, sobald er freigeben wird.
Bei Freischaltung erhälst du ein Email auf {author_email}.