Programmtipps

«Rundschau»: Frust statt Lust – Wenn Verhütungsmittel depressiv machen

Hormonelle Verhütung kann zig Nebenwirkungen mit sich bringen - bis hin zu Depressionen. Wie also weiter, wenn die Pille dir die Lebensfreude raubt und der Frust der Lust überwiegt? Dieser Frage widmet sich die Sendung «Rundschau».

Antibabypille auf Haufen

Hormonelle Verhütungsmittel wie die Pille, das Verhütungspflaster oder die Hormonspirale werden immer beliebter. Grund dafür ist unter anderem ihre hohe Sicherheit. Dass hormonelle Verhütung aber auch viele Nebenwirkungen provozieren kann, ist kein Geheimnis. Neben körperlichen Beschwerden treten oft auch psychische Leiden auf.

Bessere Beratung gefragt!

So beispielsweise bei jungen Frauen, denen die hormonelle Verhütung die Lust und die Lebensfreude raubt. Bei manchen führt sie sogar von Depressionen bis hin zu Suizidgedanken. Zwei Studien aus Dänemark bestätigen: Das Risiko Depression ist für Frauen, die hormonell verhüten, höher als für jene, die dies nicht tun.

Johannes Bitzer, ehemaliger Chefarzt der Basler Frauenklinik, fordert im «Rundschau»-Studio seine Ärztekolleginnen- und kollegen auf, die jungen Patientinnen noch besser zu beraten.


Ausstrahlung: Mittwoch, 11. April 2018, 20:55 Uhr, SRF 1

Die «Rundschau» kannst du natürlich auch auf der Website von SRF nachschauen.


Text: SRF/lp
Bild: Colourbox

Tags: liebesleben sex

Kommentare

Lade Kommentare...
Noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar hinzufügen

Leider konnte dein Kommentar nicht verarbeitet werden. Bitte versuche es später nochmals.

Danke für deinen Kommentar. Dein Kommentar wird moderiert und erscheint hier, sobald er freigeben wird.
Bei Freischaltung erhälst du ein Email auf {author_email}.