Öpis mit Medie

3 Tipps für angehende Sportkommentatoren

Ständig unter der Beobachtung der Öffentlichkeit, oft alleine unterwegs und zahlreichen Stresssituationen ausgesetzt: Sportkommentator/in zu sein ist nicht nur Traum- sondern auch Knochenjob. Was für Eigenschaften braucht ein werdender Sportkommentator? SRF Live-Kommentator und «sportaktuell»-Produzent Patrick Schmid weiss, worauf es in seinem rasanten Job ankommt. Im Rahmen von «Öpis mit Medie» hat er seine drei wichtigsten Tipps verraten.

1. Erfahrung:
«Ein Praktikum oder Stage bei einem Medienunternehmen absolvieren.»

2. Coolness:
«In stressigen Situationen immer die Übersicht behalten.»

3. Fairness:
«Am Mikrofon immer nur das sagen, was man der betroffenen Person auch ins Gesicht sagen würde.»


Mit «Öpis mit Medie» hat SRG Insider 2013 eine Veranstaltungsreihe lanciert, bei welcher in regelmässigen Abständen die vielseitigen Berufe von SRF vorgestellt werden. Die Veranstaltungen richten sich sowohl an junge Leute, die in den vorgestellten Berufen Fuss fassen möchten, aber auch an diejenigen, die grundsätzlich medieninteressiert sind. Die vergangenen Veranstaltungen hatten die Berufe Musikredaktor/in, Videojournalist/in, Fernsehregisseur/in, Sportkommentator/in, Multimediajournalist/in, Bundeshausredaktor/in, Interaction Designer, Radiomoderator/in, Inlandkorrespondent/in und Gameredaktor/in zum Thema. Die nächste Veranstaltung ist im Sommer 2016 geplant. Infos dazu findest du zu gegebener Zeit auf srginsider.ch.


Bild: SRF/Gian Vaitl

Tags: kommentator oepismitmedie sport srfsport

Kommentare

Lade Kommentare...
Noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar hinzufügen

Leider konnte dein Kommentar nicht verarbeitet werden. Bitte versuche es später nochmals.

Danke für deinen Kommentar. Dein Kommentar wird moderiert und erscheint hier, sobald er freigeben wird.
Bei Freischaltung erhälst du ein Email auf {author_email}.