Behind the Scenes

«Nachgefragt»: Mit welchen Vorurteilen werden Entwickler eigentlich so konfrontiert?

Stellst du dir Entwickler als Typen mit Comicshirts, fettigen Haaren und Brillen mit Flaschenbodengläsern vor? Dann bist du weitaus nicht alleine! Diese Berufsgattung wird oftmals mit einer solchen Stereotypisierung in Verbindung gebracht. Wir haben deshalb bei den Entwicklern an den «Hackdays» 2019 mal nachgefragt.

Die Webentwickler Mathis, Timo, Damian, Philipp, David und Urban nehmen Stellung zu den Vorurteilen

Programmierer, Designer und Konzepter versammelten sich an den «Hackdays« 2019 unter dem Motto «Medien der Zukunft», um an neuen Ideen zu tüfteln. Gefundenes Fressen, um Entwickler mit den gängigsten Vorurteilen zu konfrontieren und diese endgültig aus der Welt zu schaffen (also die Vorurteile – die Entwickler braucht's natürlich noch!). Wir haben auf Instagram eine Umfrage dazu gestartet und das ist dabei herausgekommen:

Pizza – das liebste und einzige Nahrungsmittel, das Entwickler zu sich nehmen? Artificial-Intelligence-Experte (tönt mega kompliziert, gell?) Damian findet, dass kochen und programmieren ziemlich ähnlich sind.


Entwickler arbeiten am liebsten isoliert im Einzelbüro – das gilt nicht für Medienforscher David.


Entwickler sind Kellerkinder und arbeiten am liebsten im Dunkeln! Weshalb in Daten-Journalist Timo ein kleiner Vampir steckt, verrät er dir im Video.


Wie erkennst du einen Entwickler auf der Strasse? Nicht nur an seinem Comic-Shirt, weiss Data Scientist Mathis.


Hilfe, ein Mensch! Oder sind Entwickler doch nicht so menschenscheu? Aufklärung gibt's von Webentwickler Philipp.


Entwickler tragen Brillen mit Flaschenbodengläsern! Web-Entwickler Urban beweist das Gegenteil: lueg mol!


Übrigens: Während den Hackdays 2019 wurden mega spannende Sachen konzipiert und programmiert. Im Video verraten dir die Entwickler, an welchen Projekten sie dieses Jahr gearbeitet haben.


Foto: SRG Insider
Text: SRG Insider/eg
Videos: Eva Gaudenz

Bild Autor*in Autorin Eva Gaudenz
Eva (24) macht gerade ein sechsmonatiges Praktikum bei SRG Insider und schliesst nebenbei ihr Studium an der UZH in Kommunikationswissenschaften ab. Sonst trinkt sie leidenschaftlich gerne Kaffee, stöbert durch Flohmärkte und Brockis oder streichelt fremde Hunde auf dem Uetliberg.
weitere Artikel von
Eva Gaudenz
Tags: hackdays medienberuf mediennutzung nachgefragt

Kommentare

Lade Kommentare...
Noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar hinzufügen

Leider konnte dein Kommentar nicht verarbeitet werden. Bitte versuche es später nochmals.

Danke für deinen Kommentar. Dein Kommentar wird moderiert und erscheint hier, sobald er freigeben wird.
Bei Freischaltung erhälst du ein Email auf {author_email}.