Service public

Coming Soon: Diese neuen Serien erwarten dich auf Play Suisse

Nice Serien gibt's imfall nicht nur auf Netflix, sondern auch auf der neuen SRG-Streamingplattform Play Suisse. Einige sind jetzt schon online, um von dir gesehen zu werden. Aber das ist noch nicht alles, das Angebot wird nämlich laufend ausgebaut. Pro Jahr kommen also sieben bis acht fiktionale SRG-Serien dazu. Einem gemütlichen Binge-Watching auf dem kleinen wie auch dem grossen Screen steht somit nichts im Weg.

Eine Frau steht mit einem Handy an der Bushaltestelle und schaut sich etwas auf Play Suisse an

Mit «Wilder 2», «Nr. 47», «Quartier des banques 2», «Bulle» und «Frieden» gab's dieses Jahr bei der SRG schon einige ziemlich freshe hauseigene Serien zu sehen. Aber das Jahr ist ja noch nicht ganz vorbei – und es stehen drum noch weitere coole Schweizer Serienproduktionen auf dem Programm. Und das Beste dabei: Dank der neuen Streamingplattform Play Suisse sind die Serien in den jeweiligen Originalsprachen mit Untertiteln deiner Wahl abrufbereit. Du kannst dich dabei so richtig ins Binge-Abenteuer stürzen: Du musst nämlich nicht mehr darauf warten, bis alle Folgen am TV gezeigt wurden – auf Play Suisse sind von Anfang an alle Folgen für dich parat. Gönn dir!

Zück deine Agenda und reserviere dir schon mal diese Termine für einen Streamingmarathon!


«Advent, Advent»: Die Krimiparodie von SRF

Nico, eine tablettenabhängige Dorfpolizistin, versucht gemeinsam mit ihrem aussergewöhnlichen Partner Kevin, das Verschwinden ihres Bruders vor 25 Jahren zu lüften. Weihnächtliche Mordfälle, Entzugserscheinungen und ein schwieriges Verhältnis zur Mutter erschweren ihren Weg, bis eine Überdosis sie auf eine Reise ins Unterbewusstsein schickt und das Geheimnis aus der Vergangenheit klärt.

Ausstrahlung: Ab Sonntag, 29. November 2020 | 4 Folgen

Die Dorfpolizistin Nico und ihr imaginärer Partner Kevin stellen einen Samichlaus

«Cellule de crise»: Die Politserie von RTS

Bei einem Terroranschlag im Nahen Osten stirbt ein hochrangiger Funktionär des UNHCR (Hochkommissariat für Flüchtlingswesen). Nachfolgerin soll die engagierte Unidozentin Suzanne Fontana werden. Doch mit ihrer Unerfahrenheit hat sie einen schweren Stand im Machtkampf um das Präsidentenamt. Auch der junge Saudi Akim Al Farouk möchte bei einer ungleich mächtigeren Organisation den Präsidenten-Posten. Doch wegen seiner Nationalität will man ihn nicht.

Ausstrahlung: Ab Mittwoch, 2. Dezember 2020 | 6 Folgen

Die UNHCR-Präsidentin Suzanne Fontana mit Kopftuch

«Metta da fein»: Die Krimikomödie von RTR

In einem bündnerischen Dorf werden regelmässig Tiere mit abgetrennten Beinen aufgefunden. Dadurch gerät die kleine Gemeinschaft in Aufruhr. Während einige Dorfbewohner dem Pfarrer und einer alten grausamen Sage Glauben schenken, versucht der Dorfpolizist den Fall aufzuklären – ohne Erfolg. Die Morde häufen sich und mit ihnen das Misstrauen der Dorfbewohner. Die Mordserie nimmt ein bitteres Ende, als es beim Dorffest zur Katastrophe kommt.

Ausstrahlung: Ab Sonntag, 13. Dezember 2020 | 4 Folgen

Der Dorfpolizist Aldo bei seinen Ermittlungen

Und ...

... im Januar 2021 geht's dann weiter mit der dritten Staffel von «Wilder». In ihrem neuen Fall bekommt es Rosa Wilder mit einem Widersacher neuer Dimensionen zu tun. Ein Serienmörder terrorisiert die Region. Als Rosa den Fall übernimmt, ahnt sie nicht, dass dieser sie – und ihren Partner Kägi – an den Rand ihrer dunkelsten inneren Abgründe führen wird.


Text: SRG Insider/SRF
Titelbild: SRG SSR
Bild «Advent, Advent»: SRF/Samuel Schalch
Bild «Cellule de crise»: SRF/RTS
Bild «Metta da fein»: RTR

Tags: pactedelaudiovisuel playsuisse serien streaming

Kommentare

Lade Kommentare...
Noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar hinzufügen

Leider konnte dein Kommentar nicht verarbeitet werden. Bitte versuche es später nochmals.

Danke für deinen Kommentar. Dein Kommentar wird moderiert und erscheint hier, sobald er freigeben wird.
Bei Freischaltung erhälst du ein Email auf {author_email}.