Programmtipps

Dramedy-Serie «This Close»: Die erste Staffel

Liebe und andere Turbulenzen im Leben – darum geht's in der Serie «This Close». Im Mittelpunkt stehen Kate und Michael. Die beiden verbindet nicht nur ihre Freundschaft sondern auch, dass sie gehörlos sind. Anlässlich des Welttags der Gebärdensprache vom 23. September 2020 hat SRF die erste Staffel zurück ins Programm geholt und zeigt schon ganz bald die Fortsetzung als Free-TV-Premiere.

Die beiden gehörlosen Hauptfiguren der Serie, Michael und Kate, diskutieren vor einem Schaufenster

Worum geht's?

Kate, eine aufstrebende Presseagentin, und Michael, ein schwuler Comiczeichner, sind seit Jahren die besten Freunde. Egal ob bei Stress im Job, Kummer in der Liebe oder sonstigem, die beiden helfen sich in jeder Situation aus der Patsche. Das Leben in L.A. hält für beide immer wieder Überraschungen bereit – Glücksmomente sowie Enttäuschungen.

Miteinander kommunizieren sie in Gebärdensprache, denn Michael und Kate sind beide gehörlos. Die Gehörlosigkeit der beiden sorgt für zusätzliche Würze in der Serie, wird aber nie als Problem in den Fokus gerückt. «This Close – Das Herz in den Händen» handelt von alltägliche Probleme, von Gefühlschaos, von Höhen und Tiefen der Hauptfiguren.

Und doch: Die US-amerikanische Serie setzt ein grosses Zeichen. Die beiden Schöpfer Shoshannah Stern und Joshua Feldman – beide selbst gehörlos – schaffen mit «This Close» etwas, was schon lange nicht mehr über die Bildschirme geflimmert ist: Eine Serie, in der Gehörlose die Hauptrolle spielen. Denn seit die gehörlose Marlee Matlin vor mehr als 30 Jahren für ihre Hauptrolle in «Gottes vergessene Kinder» mit einem Oscar ausgezeichnet wurde, kamen Gehörlose in Film und Fernsehen gegebenfalls als Nebencharaktere vor.


Folge 1:

Die beiden gehörlosen Freunde Kate und Michael fliegen nach Seattle, um Promo zu machen fürs Michaels ersten Comicband. Als er, noch immer frustriert wegen der Trennung von seinem Freund Ryan, erfährt, dass Kate ihm etwas verheimlicht, führt das zu unerwarteten Problemen mit der Flugsicherheit.


Folge 2:

Kate wird von ihrer Chefin gebeten, an einer Podiumsdiskussion teilzunehmen, hat aber keine Ahnung, auf was sie sich dabei einlässt und erlebt einen schwierigen Nachmittag. Michaels Ex, Ryan, taucht unangemeldet zum Abendessen auf, was zu Konflikten führt.


Folge 3:

Kate glänzt bei der Arbeit, als ein Star aus einer TV-Show bei ihrem PR-Event erscheint und sie sich mit ihm dank der Gebärdensprache verständigen kann. Aber Stellas Brownies lassen den Rest des Tages etwas verschwommen erscheinen. Michael zieht durch die Clubs und trifft eine überraschende Entscheidung.


Folge 4:

Als Michael mit seiner Mutter und seinem Bruder bei Kate und Danny zum Thanksgiving-Dinner kommt, drohen Geheimniskrämerei und Missverständnisse die Stimmung zu trüben. Kates perfektes Feiertagsessen, das ihr so viel bedeutet, kommt schliesslich zu einem abrupten Ende.


Folge 5:

In der fünften Folge von «This Close – Das Herz in den Händen» erfährt man, was mit Kate, Michael, Danny und Ryan im Jahr zuvor geschehen ist und weshalb die Beziehungen der beiden miteinander befreundeten Paare nicht ganz einfach sind.


Folge 6:

Endlich erfährt Kate, was Danny ihr verheimlicht. Sein Versuch, sie mit einer Verlobungsparty in letzter Minute zu überraschen und wieder für sich zu gewinnen, scheitert kläglich. Auch Kate und Michaels Freundschaft wird dadurch auf eine harte Probe gestellt.


Die zweite Staffel von «This Close» gibt's ab dem 8. Oktober als Free-TV-Premiere in Doppelfolgen auf SRF zwei zu sehen oder auch online auf Play SRF.


Text: SRF/SRG Insider
Foto: SRF/Gunther Campine/SundanceNow

Tags: accessibility barrierefreiheit gebaerdensprache programmtipp serie

Kommentare

Lade Kommentare...
Noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar hinzufügen

Leider konnte dein Kommentar nicht verarbeitet werden. Bitte versuche es später nochmals.

Danke für deinen Kommentar. Dein Kommentar wird moderiert und erscheint hier, sobald er freigeben wird.
Bei Freischaltung erhälst du ein Email auf {author_email}.