Programmtipps

«Sternstunde Kunst»: Wofür wir leben – u40 – Junge Künstler in der Schweiz

Uta Kenter stellt in ihrem Film fünf junge Künstler vor, die die junge Schweizer Kunstszene aufmischen.

Wer sind die Künstlerinnen und Künstler, welche die junge Kunstszene aufmischen? Und warum haben sie sich ausgerechnet für die Kunst entschieden? Uta Kenter stellt in ihrem Film fünf Kunstschaffende unter 40 vor. Alle stehen an einem anderen Punkt, doch alle spiegeln die Zukunft der Schweizer Kunst wider.

«Wo stehe ich? Wo will ich hin?» Für Anja Rüegsegger sind dies keine Fragen, sie wusste immer, wo sie hin will. Für die Westschweizerin Claudia Comte geht es momentan klar in den Kunstolymp. Maja Hürst, als Tika in der Streetart-Szene international bekannt, wird vielleicht bald die Mauern gegen die Leinwand tauschen. Beni Bischofs Fingercollagen stehen für seine Ideen aus dem Alltag. Ganz anders Julian Charrière: Seine Erkundung des geographischen Raums sorgte 2012 für poetische Momente an der Architekturbiennale.

Uta Kenter erzählt in ihrem Film von Themen, Träumen und dem Alltag in der jungen Schweizer Kunstszene. Sie wird die fünf Kunstschaffenden auch nach der Ausstrahlung filmisch begleiten.

Ausstrahlung: Sonntag, 9. Juni 2013, 12.00 Uhr, SRF 1

Zur Sendung

Beachte: Gewisse Sendungen können aus rechtlichen Gründen nur bis 7 Tage nach Ausstrahlungsdatum online angesehen werden.

Bild: Claudia Comte (SRF)

Tags: jungekuenstler programmtipp sternstunden

Kommentare

Lade Kommentare...
Noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar hinzufügen

Leider konnte dein Kommentar nicht verarbeitet werden. Bitte versuche es später nochmals.

Danke für deinen Kommentar. Dein Kommentar wird moderiert und erscheint hier, sobald er freigeben wird.
Bei Freischaltung erhälst du ein Email auf {author_email}.