Öpis mit Medie

Radio 3FACH: Talentschmiede für Schweizer Medien – seit 15 Jahren

Sie machen fast alles anders als die üblichen Schweizer Radios. Dennoch sind die Jungspunde des Luzerner Jugendradios 3FACH erfolgreich in dem, was sie tun – und bescheren der SRG nebenbei Nachwuchs für hinters Mikrofon oder vor die Kamera.

«Bei 3FACH machen junge Luzerner/innen für junge und junggebliebene Luzerner/innen Radio. Sie sind dabei vogelfrei und können ihre und die Grenzen des Radiomachens ausloten.» So beschreibt Programmleiter Dani Glur (Bild links) kurz und bündig sein Radio. Der 27-Jährige kümmert sich um die 40-köpfige Truppe junger Leute, welche Sendungen moderieren, Beiträge schneiden, sich um die Technik oder die Website kümmern und Veranstaltungen wie Konzerte, Partys oder Kunstausstellungen organisieren. Starre inhaltliche Vorgaben wären dabei ein Hindernis, denn, so Glur: «Hier hat alles und vor allem das Unbekanntere Platz. Ausser das, was die anderen schon machen.»

Kein herkömmliches Musikprogramm

Wie aber unterscheidet sich Radio 3FACH von den anderen Radiostationen? Beispielsweise beim Hauptbestandteil der Sendezeit von Schweizer Radios, der Musik. Das Musikprogramm von Radio 3FACH ist einer der Kernpunkte des Senderkonzepts und gleichzeitig eine Antithese zu Privatradios wie Energy, Bern1 oder Sunshine. Der

24-jährige Musikredaktor Kilian Mutter (Bild links) hat eine ganz andere Herangehensweise in Bezug auf Musik für sein Tagesprogramm: «Die Menge an qualitativ guten Songs mit einem gewissen Süchtigkeitsfaktor im Netz ist schier grenzenlos. Wir versuchen, diejenigen ausfindig zu machen, welche das Potential haben, in geraumer Zukunft zum beliebten ‹Hit› zu werden, sei es für eine kleine Gruppe von Musikliebhabern oder gar für die grosse Masse.» Mit anderen Worten: Hausverbot für Lady Gaga und Pitbull, dafür Platz für Ungewohntes, Neuartiges, auch offenbar Radio-untaugliches, weil zu lang oder ohne eingängigen Refrain. Dazu gesellt sich immer wieder lokaler Sound von Bands und Produzenten aus Luzern. Solche Musiker sind froh um eine unkomplizierte Radiostation, die ihnen Airplay gewährt.

Bei 3FACH die Karriere starten

Das 3FACH-Team macht nicht nur auf jung, sondern muss es auch sein: Nach 25 wird keiner mehr ans Mikrofon gelassen und mit 30 ist Schluss mit lustig, dann darf gar nicht mehr beim Sender gearbeitet werden. An Nachwuchs mangelt es aber keineswegs und so mancher inzwischen bekannte Name hat bei Radio 3FACH seine Sporen abverdient. Eine willkürliche Auswahl: Moderatorin Anic Lautenschlager (Radio SRF 3 und Virus TV), Moderator Roman Unternährer (Radio Pilatus), David Roth (JUSO Schweiz Präsident), Ex-Zambo-Moderatorin Samantha Taha, Moderator und Produzent Ivo Amarilli (SRF Virus), Joiz-Moderator Chregi Künzli und viele mehr. Was auffällt: Nicht selten hat eine 3fächlerin oder ein 3fächler von den Erfahrungen beim Jugendradio profitiert und deswegen bei einem SRG-Kanal einen Traumjob gefunden.

«Wir haben viele Mitarbeiter, die wie ich von den sogenannten Unikom-Radios*, wie Toxic, RaBe, Lora oder 3fach, kommen», betont Anic Lautenschlager. Der Weg könne zwar auch über ein Praktikum bei privaten Radios führen. «Grundsätzlich ist es aber schon der klassische Weg, dass man sich zuerst zuerst die Sporen bei kleineren Radios abverdient oder hier mit einem Praktikum oder Stage einsteigt.»

Jubiläumspublikation, Konzerte und Party

Das 15-jährige Bestehen von Radio 3FACH wird nun eine Woche lang gefeiert. Ehemalige Sendungsmacherinnen und -macher werden wieder ans Mikrophon gelassen und supporten das aktuelle Team in den Sendungen, die sie früher moderiert haben. Gleichzeitig erscheint eine Publikation, welche zurückschaut auf die vergangenen Jahre und mit vielen Bildern und Anekdoten für bisweilen nostalgische Unterhaltung sorgt. Schliesslich wird an zwei Abenden mit Bands und DJs bis spät in die Nacht gefeiert – wie man es halt so macht, wenn man 15 wird.

Verlosung

Für das Konzert von Washed Out und Gang Colours (Freitag, 18. Oktober 2013, Südpol Luzern) und die grosse Jubiläumsparty (Samstag, 19. Oktober 2013, Mehrzweckhalle Allmend Luzern) werden 2x2 Tickets verlost. Melde dich mit Adresse und eurem Wunschabend unter info@srginsider.ch. Teilnahmeschluss: Mittwoch, 16. Oktober, 12 Uhr. Die Gewinner/innen werden gleichentags per Mail benachrichtigt.

» Zu Radio 3FACH

» Alles über das Jubiläum

» iPhone-App herunterladen

*Schon gewusst?
Radio 3FACH ist eines von achtzehn nicht-kommerzorientierten Schweizer Lokalradios, die sich im Verband UNIKOM zusammengeschlossen. Gemeinsam ist diesen Radios ein Komplementärprogramm, das grosse Teams von SendungsmacherInnen in Freiwilligenarbeit gestalten. Die UNIKOM-Radios bieten eine Plattform für regionales Kulturschaffen, Lokalpolitik, Musik ausserhalb der Hitparade, authentische Jugendkultur, Radiogefässe für SeniorInnen und ermöglichen Sendungen in über zwanzig Sprachen.

Text: Mario Stübi
Bilder: zVg.

Tags: jubilaeum radio3fach srfvirus unikom

Kommentare

Lade Kommentare...
Noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar hinzufügen

Leider konnte dein Kommentar nicht verarbeitet werden. Bitte versuche es später nochmals.

Danke für deinen Kommentar. Dein Kommentar wird moderiert und erscheint hier, sobald er freigeben wird.
Bei Freischaltung erhälst du ein Email auf {author_email}.