Öpis mit Medie

«CINEMAsuisse»: die neue Generation Filmschaffender

Nachdem die SRG 2012 die grossen Regisseure des «neuen Schweizer Films» vorgestellt hat, zeigte sie diesen Sommer zehn Porträts der jungen Nachwuchsgeneration.

Ob Dokumentarfilmer oder Spielfilmregisseurin: In der zweiten Staffel der Reihe «CINEMAsuisse» wurden Filmschaffende porträtiert, die die Grenzen der Genres sprengen:

Lionel Baier, Jean-Stéphane Bron, Christian Frei, Ursula Meier, Fernand Melgar, Bettina Oberli, Christoph Schaub, Mohammed Soudani, Andrea Staka und Michael Steiner sind Vertreterinnen und Vertreter einer neuen Generation hinter der Kamera, die das Bild einer besorgten und multiethnischen Schweiz zeichnen. Sie zeigen die Schweiz als Land, dessen Identität vielfältige und auch zwiespältige Facetten aufweist und das dem restlichen Europa viel ähnlicher ist als noch zur Zeit des «neuen Schweizer Films».

Die Protagonisten der zehn neuen Porträtfilme sind eher empört als militant und gehören keiner «Schule» an. Wenn auch jede und jeder von ihnen anders ist, so haben sie doch eines gemeinsam: Sie wollen Veränderungen herbeiführen und unterschiedliche, oft auch widersprüchliche Realitäten abbilden – Welten, die sich nicht mehr eindeutig voneinander trennen lassen.

Die Porträtfilme zeigen die vielfältigen Herangehensweisen und die filmischen oder kulturellen Einflüsse dieser neuen Generation von Filmschaffenden.Die zehn Porträts über Schweizer Filmschaffende der Reihe CINEMAsuisse 2 wurden Ende Juni 2013 auf SRF, RTS, und RSI ausgestrahlt.

Zum Porträt der Nachwuchs-Regisseure

* CINEMAsuisse ist ein nationales Projekt der SRG in Zusammenarbeit mit SRF, RTS, RSI und RTR. Durch die Partnerschaft zwischen der unabhängigen Filmbranche und den nationalen Fernsehsendern sollen Kino und Fernsehen nicht mehr als Konkurrenten angesehen, sondern gezeigt werden, dass beide Seiten von der Zusammenarbeit profitiert haben und dies auch weiterhin tun werden.
Quelle: SRG SSR

Tags: cinemasuisse nachwuchs regisseure srf srg

Kommentare

Lade Kommentare...
Noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar hinzufügen

Leider konnte dein Kommentar nicht verarbeitet werden. Bitte versuche es später nochmals.

Danke für deinen Kommentar. Dein Kommentar wird moderiert und erscheint hier, sobald er freigeben wird.
Bei Freischaltung erhälst du ein Email auf {author_email}.