Behind the Scenes

#10yearchallenge: So sahen die SRF-Moderatoren früher aus

Throwback Thursday und Flashback Friday waren gestern - jetzt ist die «10 Year Challenge» auf Social Media am Start. Unter dem Hashtag #10yearchallenge wird ein Foto aus dem Jahr 2009 einem Bild gegenübergestellt, das 2019 entstanden ist.

Den Trend ins Rollen gebracht haben US-Stars – vor wenigen Tagen ist der Internet-Hype auch in die Schweiz über geschwappt. Was es damit auf sich hat, weiss niemand so genau. Einige nutzen die Challenge auch, um auf den Klimawandel aufmerksam zu machen. Bei den meisten sind die Posts, welche mit den Hashtags #10yearchallenge, #2009vs2019 oder #GlowUpChallenge versehen sind aber «just for fun». Einige amüsante und auch erstaunliche Archivperlen sind definitiv zu finden. So auch bei den SRF-Moderatoren, welche wir für dich zusammengetragen haben. Voilà!

Hättest du diese Gesichter erkannt?

Die SRF3-Moderatoren mischen beim Internethype voll mit und haben eine Galerie auf Instagram veröffentlicht. Bei einigen dieser Gesichter ist der Unterschied wirklich frappant, bei anderen scheint die Zeit beinahe spurlos vorbeigegangen zu sein.

Tina Nägeli ist heute ein anderer Mensch - zumindest optisch. Zu ihrem alten Schnappschuss schreibt sie: «Weil mir immer gesagt wird, die schwarze Brille stunde mir gut. Ähm... Merci. Das dacht' ich mir damals auch noch. Offensichtlicherweise».

Einen etwas gewöhnungsbedürftigen Geschmack hat Stefan Büsser bei der Auswahl seines Nasenfahrrads bewiesen, welches stark an eine Laborschutz-Brille erinnert. Das Lachen ist ihm deswegen aber nicht vergangen.

Ganz tief in der Fotokiste gekramt hat auch Michel Birri und ist dabei auf eine Aufnahme, welche ihn noch vor seiner Zeit bei der Hitparade zeigt.

Judith Wernli stellt sich seit 10 Jahren immer wieder die gleiche Frage: «Stirnfransen JA oder NEIN». Im Gegensatz zu den Stirnfransen ist aber die Liebe zum Radio geblieben.

Jöh, so herzig: Julian Thorner zeigt sich mit süssen 20 Jahren, getrimmten Augenbrauen und Offiziers-Haarschnitt. Wir hätten ihn kaum erkannt.

Für Rika Brune war es eine Herausforderung, überhaupt so ein altes Bild zu finden.

Bist du es wirklich?

Robin Rehmann von SRF Virus hat sich stark verändert in den letzten 10 Jahren. Schon damals hatte er das Radio-Virus im Blut und für den Sender moderiert.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

2009 / 2019 #Meme

Ein Beitrag geteilt von Robin Rehmann (@robinrehmann) am

Forever Young

Mona Vetsch ist ein grosser Fan des Bildvergleichs, von ihr kursieren gerade mehrere Versionen online. Die Moderatorin strahlt wie eh und je und scheint keinen Tag gealtert zu sein.

Da geht noch mehr ...

Wenn wir noch etwas weiter zurück reisen, kommt das dabei raus. Mona Vetsch war damals noch Moderatorin bei der SF 1-Jugendsendung «Oops».

Weisch na?

Vor 10 Jahren gehörte die Late Night Viktor Giacobbo. Inzwischen sind die etwas jüngeren Semester am Start. So beispielsweise Dominic Deville, der mit seiner Show ab 31. März 2019 in die siebte Runde geht.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

#10yearchallenge #srfdevillelatenight #giacobbomüller

Ein Beitrag geteilt von deville (@srfdevillelatenight) am

Wie die Zeit vergeht ...

Die wohl grösste Veränderung hat Rundschau-Moderator Sandro Brotz durchgemacht. Sport-Moderator Olivier Borer erkundigt sich «Bist das wirklich du?».

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

In der Tat eine #10yearchallenge 😉

Ein Beitrag geteilt von Sandro Brotz (@sandrobrotz) am

Echt jetzt?

Rahel Giger von Radio SRF 3 hat wohl etwas geschummelt bei der Challenge:

Und wessen Idee war es?

Nein, in diesem Fall war es nicht jene von Roger Schawinski. Stefan Büsser hat bereits letztes Jahr einen kleinen Rückblick gewagt. Damals lagen aber noch 14 Jahre zwischen den Fotos.

Aber was, wenn ...

Kritiker warnen davor, dass Facebook dahinter stecken könnte und die Challenge dazu nutzt, die Gesichtserkennungsalgorithmen zu trainieren. So auch Technologieberaterin Kate O'Neill. Sie schreibt auf Twitter: «Vor 10 Jahren hätte ich bei dieser Challenge vermutlich noch mitgemacht. Heute frage ich mich, wie all diese Daten für Gesichtserkennungssoftwares ausgewertet werden könnten.» Es ist kein Geheimnis, dass unter anderem Facebook Gesichtserkennungs-Softwares nutzt, um Nutzerdaten zu generieren. War also Mark Zuckerberg der Erfinder diese Challenge? Auf Twitter meint Facebook dazu nur: «Die 10 Year Challenge ist eine user-generated Idee, welche ohne unsere Beteiligung anfing. Es zeigt bloss, dass Leute Spass auf Facebook haben. Das ist alles.»

Trotzdem ist Vorsicht geboten. Es ist durchaus möglich, diese Daten missbräuchlich zu verwenden. So musste auch Stefan Büsser bereits daran glauben: Im Video von Bytes/Pieces zum Thema «Deep Fakes» wurde gezeigt, wie gut solche Softwares schon funktionieren.


Text: SRG Insider
Bild: SRG Insider

Tags: archiv fernsehmoderator fernsehmoderatorin radiomoderator

Kommentare

Lade Kommentare...
Noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar hinzufügen

Leider konnte dein Kommentar nicht verarbeitet werden. Bitte versuche es später nochmals.

Danke für deinen Kommentar. Dein Kommentar wird moderiert und erscheint hier, sobald er freigeben wird.
Bei Freischaltung erhälst du ein Email auf {author_email}.