Behind the Scenes

Für «Reporter»-Beitrag: Im Innern des Vatikans

«Eine Welt für sich», erlebte tpc-Kameramann Matthias Gruic in der ersten Maiwoche im Vatikan. Für die SRF-Sendung «Reporter» begleitete er mit Redaktor Roland Huber zwei Rekruten der päpstlichen Schweizergarde. «Plötzlich findet man sich hinter historischen Mauern, die man sonst nur im Fernsehen sieht; ist in Räumen, die einem sonst verborgen bleiben.» Ausstrahlung: Sonntag, 26. Mai 2013, 21.40, SRF 1

Zum Beispiel dem Papst. Keine drei Meter von Matthias Gruic entfernt zog Papst Franziskus bei einer Messe auf den Petersplatz ein. «10'000 Pilger feierten den Papst wie einen Popstar und der Gardist neben mir verzieht keine Miene. Das war eine starke Szene.» Der Kameramann war gehalten im Anzug zu drehen – und wurde deshalb auch öfters für einen Mitarbeiter des vatikaneigenen TV gehalten. «Ich wurde immer wieder von Pilgern angesprochen, die gern über den Glauben diskutieren wollten.»

Immer in Sichtweite: die Leibgarde des Papstes. Die kleinste Armee der Welt hat ein strenges Sicherheitsdispositiv. Obwohl oder gerade weil das TV Team gelegentlich in den inneren Kreis um den Papst kam, galten strikte Vorgaben, wann Ton und Bild ausgeschaltet werden mussten. «Zum Beispiel, wenn es um sensible Daten wie allfällige Fluchtwege, Positionen oder Zuständigkeiten bei Sicherheitsproblemen ging», erläutert Matthias Gruic. Wie die Gardisten im Vatikan leben und warum sie den Papst mit ihrem Leben schützen würden, siehst du im «Reporter» vom Sonntag, 26. Mai 2013, um 21.40 Uhr, auf SRF 1.

Text: tpc/Ann-Katrin Frick (take 20)
Bild: tpc/Matthias Gruic

Tags: kameramann reporter tpc

Kommentare

Lade Kommentare...
Noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar hinzufügen

Leider konnte dein Kommentar nicht verarbeitet werden. Bitte versuche es später nochmals.

Danke für deinen Kommentar. Dein Kommentar wird moderiert und erscheint hier, sobald er freigeben wird.
Bei Freischaltung erhälst du ein Email auf {author_email}.