Behind the Scenes 21. April 2017

Wie entsteht eine Pointe?

Lustigsein ist manchmal gar nicht so einfach – das weiss auch Domenico Blass, Head of Comedy bei SRF 3. Uns hat er ins magische Handwerk des Pointenschreibens eingeweiht.

Was macht eine gute Pointe aus?

Mit einer guten Pointe soll man eine Haltung vertreten und zu einem Thema Stellung beziehen. Sie erzählt die Wahrheit hinter einer Nachricht, stellt sie aber überspitzt dar – und kommt deshalb der Realität manchmal sogar näher als die Nachricht selbst. Eine gute Pointe erzählt Wahrheit und Schmerz: Es soll zwar ein bisschen wehtun, aber auch nicht zu fest. Das Schwierige dabei ist, die Schmerzgrenze zu finden – diese ist bei jedem Menschen unterschiedlich hoch. Wenn man diese Schmergrenze überschreitet, funktionieren Pointen nicht mehr.

Wie entsteht eine gute Pointe?

Domenico betont, dass Pointen nicht auf Knopfdruck entstehen, sondern oft bei der Auseinandersetzung mit der Welt, aktuellen Ereignissen oder aus einer bestimmten Haltung heraus. Zwar ist der Head of Comedy schon alleine ziemlich lustig, holt sich aber bei externen Autoren zusätzliche Inspiration und Hilfe. Diese externen Autoren schreiben dann jeweils für ein bestimmtes Thema mit einer bestimmten Haltung eigene Pointen.

«Mit einer guten Pointe kannst du die Leute zum Lachen aber auch ein bisschen Licht ins Dunkel bringen, etwas erklären oder gar entlarven und vorführen. Das gelingt nicht immer, aber wenn es gelingt, ist die Wirkung ziemlich nachhaltig.»


Du willst wissen, was Domenico als Head of Comedy bei SRF 3 ausser Witze schreiben sonst noch macht? Dann klick doch mal in unser Interview mit ihm rein.


Text: Nina Meroni

Bild: stoha via flickr.com

Kommentare (0)


Add a Comment




Kommentar hinzufügen:



`

Empfohlene Artikel

Behind the Scenes

Wer bildet die Radiomoderatoren bei SRF aus?

Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen: Damit Radiomoderatoren bei SRF wissen, von was und vor allem, wie sie reden sollen, erhalten sie tatkräftige Unterstützung von der SRF-Ausbildung.

Behind the Scenes

«Ich wollte nie mehr aufhören»

Wie wird man Radiomoderator/in? Giulia (26) absolviert zur Zeit die Moderations-Ausbildung bei toxic.fm und berichtet uns von ihren Erfahrungen.

Behind the Scenes

Praktikantenleben: Endspurt

Da ich «leider» die Hälfte vom April im Leutschenbach verpasst habe – Ferien u know – berichte ich dir jetzt von geballten eineinhalb Monaten im SRG Insider Headquarter. Mach dich auf etwas gefasst – es ist viel passiert.

Behind the Scenes

«Lesen, Lesen, Lesen»

Sie hat eine Wand voll Bücher, liest fürs Leben gern und hat sozusagen ihren Traumjob gefunden: Nicola Steiner vom «Literaturclub» im Interview.

Behind the Scenes

«Öpis mit Medie»: Was macht eine Publikumsrätin?

Als Publikumsrätin der SRG Deutschschweiz begleitet Martina die Programmarbeit von SRF aus Sicht der Zuhörerin, Zuschauerin und Userin. Wie ihre Arbeit dabei genau aussieht, verrät sie dir in unserem Video.

Behind the Scenes

Sie sind «Nouvo»

Seit März 2017 gibt es den Erfolg aus der Westschweiz auch bei SRF: «Nouvo». Das sind kurze Videos über die Schweiz und die Welt – speziell für Social Media konzipiert. Wer steckt hinter dem Projekt bei SRF?

Behind the Scenes

«Jetzt lasst uns erst mal diese Folge zu Ende bringen»

Patrick Karpiczenko ist seit Minute 1 Headwriter bei «Deville». Im Gespräch erzählt er, wie die Late-Night-Sendung entsteht und warum er ab und zu die Hände verwirft.

Behind the Scenes

Bignas erstes Mal

Bigna macht es bald zum ersten Mal. Moderieren. Im Fernsehen. Bei «Schweiz aktuell». Wir haben für Sie zusammen mit ihren Moderationsgspändli ein kleines Video-Tutorial für die erste Sendung zusammengestellt.